Wenn du einen dieser Berufe ergreifen möchtest, bist du im Fachbereich Holz bestens aufgehoben und wirst optimal auf den Beruf und die Berufsschule vorbereitet:

  • BautischlerIn
  • BodenlegerIn
  • DrechslerIn
  • InstrumentenbauerIn
  • KunsttischlerIn
  • ModellbauerIn
  • MöbeltischlerIn
  • ZimmererIn
  • etc.

 

Stundentafel der Gegenstände im Fachbereich Holztechnik (15 Wochenstunden):

Angewandte Informatik: 1 7%
Fachkunde: 3 20%
Technisches Seminar: 2 14%
Technisches Zeichnen: 3 20%
Fachpraxis: 5 33%
Training für Fachabschlussprojekt: 1 7%

 

Die wichtigsten Lehrinhalte:

  • Sicherheitsvorschriften, Erste Hilfe bei Arbeitsunfällen, Werkstoff Holz: Aufbau und Eigenschaften des Holzes, Holztrocknung, Lagerung, Holzschutz, Lack- u. Leimtechnik;
  • Holzverbindungen (Überplattung, Schlitz, Zapfen, Zinken), einfache Werkstücke (Rahmen, Schemel), anspruchsvollere Werkstücke (Werkzeugkiste, Sessel);
  • Grundkenntnisse der Mechanik (Geschwindigkeit, Beschleunigung, Masse, Kraft), chemische Grundkenntnisse;
  • Maßstab, Konstruktionsarten (Normalriss, Schrägriss), Schnittdarstellung, Computerunterstütztes Zeichnen (CAD);
  • Belegorganisation, Kassabuch, Berechnung der Umsatzsteuer, Kalkulation, Einführung in die Doppelte Buchhaltung: Bestands- und Erfolgskonten
  • Anwenden der gängigen Softwareprogramme (Word, Excel, Power Point, Publisher)

 

 

Vorteilhaft wäre:

  • Handwerkliches Geschick
  • Genauigkeit
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Technisches und mathematisches Verständnis